Die DNA der Studienreihe DESTINATION BRAND

Sie möchten wissen, wie bekannt und beliebt Ihre Tourismusdestination im In- und Ausland ist? Welche Themen Ihnen zugesprochen und welche Attribute mit Ihrer Urlaubsregion in Verbindung gebracht werden? Und wie Ihre eigene Position im Vergleich zu Wettbewerbern ist?

Die renommierte, deutsche Studienreihe DESTINATION BRAND liefert seit 2009 repräsentative Daten zur nachfrageseitige Wahrnehmung von Destinationsmarken im In- und Ausland.

Die jährliche Erhebung befasst sich mit wechselnden Schwerpunkten (Teilstudie zur Markenstärke, Themenkompetenz und Profileigenschaften von Destinationsmarken), die jeweils im 5-Jahres-Rhythmus wiederholt werden. Darüber hinaus werden weitere Forschungsschwerpunkte ergänzt. Neben der Untersuchung auf dem deutschen Quellmarkt werden ab 2018 ausländische Quellmärkte hinzugenommen. Die Ergebnisse der Teilstudien zusammen betrachtet spiegeln das ganzheitliche Fremdbild der Zielgruppe auf die Destination wider.

Die Studienreihe steht für

  • die Ermittlung der nachfrageseitigen Wahrnehmung von Destinationsmarken,
  • repräsentative Daten,
  • Datenvielfalt und -tiefe,
  • quellmarktübergreifende Auswertungen,
  • Zeitvergleichs- und Benchmarkmöglichkeiten,
  • Themen-Zielgruppen-Verknüpfungsoptionen.

 

 

Teilstudie „Markenstärke von Reisezielen"

Im Fokus dieser Teilstudie steht die Ermittlung des kundenorientierten Markenwertes von Destinationen. Mittels des sogenannten „Markenvierklangs“ wird die hohe Anforderung für Destinationen deutlich, auf das Bewusstsein der Urlauber einzuwirken. Dies erfolgt über folgende 4 Prozessstufen:

Im Fokus dieser Teilstudie steht die Ermittlung des kundenorientierten Markenwertes von Destinationen. Mittels des sogenannten „Markenvierklangs“ wird die hohe Anforderung für Destinationen deutlich, auf das Bewusstsein der Urlauber einzuwirken. Dies erfolgt über folgende 4 Prozessstufen:

  • Wie bekannt ist meine Destination? (1. Stufe = Bekanntheit)
  • Wie sympathisch wird meine Destination wahrgenommen? (2. Stufe = Sympathie)
  • Wird meine Destination bei zukünftigen Reisen (kurz/lang) berücksichtigt? (3. Stufe = Besuchsbereitschaft)
  • Wurde meine Destination bereits besucht? (4. Stufe: Nutzung / persönliche Bindung)

Über das Ausweisen der Transferraten der einzelnen Prozessstufen werden zudem wichtige Erkenntnisse für das aktivierende Marketing gewonnen.

Darüber hinaus werden Konkurrenzvergleiche (Benchmarking), Zeitreihenvergleiche (sofern erhoben) sowie individuelle Zielgruppenanalysen durchgeführt.

Ausblick Herbst 2018: Neue Erhebung zur Markenstärke in den Quellmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande und / oder China.

  • Weitere Informationen für Reiseziele aus Deutschland finden Sie hier.
  • Weitere Informationen für Reiseziele außerhalb Deutschlands finden Sie hier.

Wichtig zu wissen: Bisherige Erhebungen zur Markenstärke

  • Nachträgliche Auswertungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Teilstudie „Themenkompetenz von Reisezielen"

Die Mehrheit der Tourismusdestinationen setzt im Zuge des strategischen Marketings auf eine Fokussierung der touristischen Themen (Themenmarketing). Basierend auf einer dreidimensionalen Wettbewerbsanalyse für Ihr Reiseziel, können im Rahmen der Teilstudie Themenkompetenz aussagekräftige Informationen zum Marktpotenzial Ihrer Destination gewonnen werden.

Die Mehrheit der Tourismusdestinationen setzt im Zuge des strategischen Marketings auf eine Fokussierung der touristischen Themen (Themenmarketing). Basierend auf einer dreidimensionalen Wettbewerbsanalyse für Ihr Reiseziel, können im Rahmen der Teilstudie Themenkompetenz aussagekräftige Informationen zum Marktpotenzial Ihrer Destination gewonnen werden.

Den Kern der dreidimensionalen Wettbewerbsanalyse bildet dabei

  • die Ermittlung des allgemeinen Interessentenpotenzial für verschiedene Urlaubsarten / -aktivitäten (1. Dimension = Nachfrage),
  • die Beurteilung der gestützten und ungestützten (Top of Mind) Themeneignung Ihrer Destination (2. Dimension = Angebot) sowie
  • das Abschneiden ihres Reiseziels im Vergleich zu Wettbewerbern aus dem In- und Ausland bezogen auf die von Ihnen für die Erhebung ausgewählten Urlaubsarten / -aktivitäten (3. Dimension = Konkurrenz).

Analog der anderen Teilstudien werden Konkurrenzvergleiche (Benchmarking), Zeitreihenvergleiche (sofern erhoben) sowie individuelle Zielgruppenanalysen durchgeführt.

Anhand der umfassenden Datenmenge, die mit dieser Teilstudie erhoben wird, können weitere individuelle Sonderauswertungen realisiert werden. Welche Fragestellungen untersucht werden können, finden Sie unter Zusatzmodule.

Ausblick Herbst 2018: Neue Erhebung zur Themenkompetenz in den Quellmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande und / oder China.

  • Weitere Informationen für Reiseziele aus Deutschland finden Sie hier.
  • Weitere Informationen für Reiseziele außerhalb Deutschlands finden Sie hier.

Wichtig zu wissen: Bisherige Erhebungen zur Themenkompetenz

  • Nachträgliche Auswertungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Teilstudie „Profileigenschaften von Reisezielen"

Sie möchten wissen, für wie attraktiv Ihr Reiseziel gehalten wird? Wie authentisch oder serviceorientiert Ihre Destination wahrgenommen wird? Und wie barrierefrei, traditionsverbunden oder überraschend andere Destinationen im Vergleich zu Ihnen wahrgenommen werden? Die Teilstudie Profileigenschaften erhebt die nachfrageseitige Zuschreibung bestimmter Eigenschaften und Charakteristika für Destinationsmarken in der gestützten Abfrage ausgewählter Attribute.

Sie möchten wissen, für wie attraktiv Ihr Reiseziel gehalten wird? Wie authentisch oder serviceorientiert Ihre Destination wahrgenommen wird? Und wie barrierefrei, traditionsverbunden oder überraschend andere Destinationen im Vergleich zu Ihnen wahrgenommen werden? Die Teilstudie Profileigenschaften erhebt die nachfrageseitige Zuschreibung bestimmter Eigenschaften und Charakteristika für Destinationsmarken in der gestützten Abfrage ausgewählter Attribute.

Sie erhalten so Impulse für Ihre Markenentwicklung und den zukünftigen Ausbau eben dieser. Denn wer sich von der Konkurrenz abgrenzen will, muss sich als touristische Destinationsmarke eindeutig über Persönlichkeitsmerkmale positionieren. Und zwar über die, die sich auch profilschärfend auswirken. Die Profilstudie ermöglicht es, genau diese Eigenschaften der Destination zu untersuchen.

Erstmalig in 2017 wurde auch die destinationsunabhängige Relevanz von 67 Eigenschaften bei der Reisezielentscheidung abgefragt.

Analog der anderen Teilstudien werden Konkurrenzvergleiche (Benchmarking), Zeitreihenvergleiche (sofern erhoben) sowie individuelle Zielgruppenanalysen durchgeführt.

Darüber hinaus können Sie als separates Modul die offenen Spontan-Assoziationen (ungestützte Abfrage) zu Ihrer Destination erheben und aufbereiten lassen, allerdings ohne die Möglichkeit von Zeitreihenvergleichen oder Wettbewerber-Bechmarking.

Wichtig zu wissen: Bisherige Erhebungen zu Profileigenschaften

  • Nachträgliche Auswertungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Die Besonderheiten der Studienreihe

Die Studienreihe DESTINATION BRAND liefert als Marktforschungsinstrument repräsentative, tourismus-wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnisse. Durch die vergleichende Erfassung der nachfrageseitigen Wahrnehmung von Destinationsmarken seit 2009 auf dem deutschen Quellmarkt sowie ab 2018 auch auf internationalen Quellmärkten, stellt sie einen wichtigen Beitrag zur Marketingstrategie und Markenführung von Destinationen dar.

Die Studienreihe DESTINATION BRAND liefert als Marktforschungsinstrument repräsentative, tourismus-wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnisse. Durch die vergleichende Erfassung der nachfrageseitigen Wahrnehmung von Destinationsmarken seit 2009 auf dem deutschen Quellmarkt sowie ab 2018 auch auf internationalen Quellmärkten, stellt sie einen wichtigen Beitrag zur Marketingstrategie und Markenführung von Destinationen dar.

Die Besonderheiten der Studienreihe:

  • Ganzheitlicher Ansatz: Destination Brand ist eine Studienreihe im 5-Jahres Rhythmus (seit 2018 – vorher 3-Jahres-Rhythmus) mit jährlich wechselnden Schwerpunkten – Teilstudien sind u.a. die Messung der Markenstärke, Themenkompetenz, Profileigenschaften. Die Teilstudien bilden eine Einheit. Die Ergebnisse zusammen betrachtet spiegeln das ganzheitliche Fremdbild der Zielgruppen auf die Destination wider.
  • Zielgruppenanalysen: Es sind zielgruppendifferenzierte Aussagen nach 8 soziodemografischen Merkmalen in jeder Teilstudie enthalten. Darüber hinaus können zusätzlich bis zu 6 individuell definierte Zielgruppen des Auftraggebers (je Quellmarkt) basierend auf soziodemografischen Merkmalen, Themen-Interesse und reiseverhaltensbasierten Urlaubertypologien. Sprechen Sie uns gerne an.
  • Konkurrenzvergleiche auf dem deutschen Quellmarkt mit bis zu 170 deutschen Reisezielen sowie auf Basis der relevanten Destinations-Kategorie (Städte, Regionen, Küstengebiete, Mittelgebirge). Ebenfalls umsetzbar in den anderen DESTINATION BRAND Ländern.
  • Zeitreihenvergleiche für Destinationswerte, Wettbewerbsplatzierung und allgemeine Marktpotenziale auf dem deutschen Quellmarkt seit 2009 möglich (sofern erhoben) aufgrund des gleichbleibenden Untersuchungsdesigns. Für Dänemark, Finnland, Italien, Norwegen, Österreich und Spanien liegen bereits Zeitreihenvergleiche (2012 / 2015) zur Markenstärke im deutschen Quellmarkt vor. Sprechen Sie uns gerne dazu an.
  • Repräsentativität für die in Privathaushalten lebende, deutschsprachige Bevölkerung im Alter von 14-74 Jahren (und damit Hochrechnung möglich; Grundgesamtheit ca. 57 Mio. Personen). Für alle anderen DESTINATION BRAND Länder ist eine repräsentative Befragung ebenfalls gewährleistet. Länderspezifische Anpassungen sind möglich.

Ihr Nutzen von unseren Daten

Destinationsmanager erhalten wissenschaftlich fundierte und praxisorientiert aufbereitete Daten. Die Ergebnisse unterstützen Destinationsmanager bei:

Destinationsmanager erhalten wissenschaftlich fundierte und praxisorientiert aufbereitete Daten. Die Ergebnisse unterstützen Destinationsmanager bei:

  • den Markenbildungs- und Markenentwicklungsprozessen,
  • der Evaluierung der Markenstärke / Markenpositionierung im In- und Ausland,
  • der strategischen Ausrichtung des Brand Managements,
  • der strategischen Ausrichtung des Zielgruppen- / Themenmarketings,
  • den Zielgruppen- und Konkurrenzanalysen im nationalen und internationalen Kontext,
  • der Festlegung von Zielgruppen-Themen-Verknüpfungen sowie
  • der Entwicklung neuer touristischer Produkte und Angebote.

Ralf Trimborn über DESTINATION BRAND

Mich fasziniert an der Studienreihe DESTINATION BRAND die jährliche sehr hohe Fallzahl und die damit verbundenen Möglichkeiten der (multivariaten) Auswertungen im beispielsweise Raum-, Themen-, Eigenschaften-, Zeit- oder Zielgruppenvergleich. Übergreifende und spezifische Daten und Erkenntnisse können spielend verschnitten werden.

Mich fasziniert an der Studienreihe DESTINATION BRAND die jährliche sehr hohe Fallzahl und die damit verbundenen Möglichkeiten der (multivariaten) Auswertungen im beispielsweise Raum-, Themen-, Eigenschaften-, Zeit- oder Zielgruppenvergleich. Übergreifende und spezifische Daten und Erkenntnisse können spielend verschnitten werden.

Unterschiedlichste Interessensgruppen und Destinationen können somit wertvolle repräsentative Informationen bereitgestellt werden. Mit diesem einzigartigen Datenschatz der (potenziellen) Nachfrage zu arbeiten und daraus Ableitungen und Handlungsempfehlungen zu entwickeln und aufzuzeigen ist grandios!